Hervorragende Stimmung herrschte am Samstagabend (02.01.2016) beim diesjährigen Dreikönigsschießen der Schützenvereine auf der Dülmener Eisbahn, denn auch in diesem Jahr hat der Bürgerschützenverein wieder alle ansässigen Schützenvereine zum traditionellen Eisstockschießen eingeladen. Nach dem das Turnier in den vergangenen beiden Jahren kurzfristig abgesagt werden musste, konnte der 1. Vorsitzende der Bürgerschützen, Florian Kübber bei angenehmen winterlichen Temperaturen insgesamt 19 Mannschaften auf dem Eis willkommen heißen. Im einzelnen konnte er folgende Teams begrüßen: Stadtkapelle, Kolping, Rorup, Kohvedel, Bürgerschützen und Thron Bürgerschützen, Börnste, Hiddingsel, Nieströter, Leuste, Welte, Daldrup, Karthäuser, Burgwache Hausdülmen und Thron Hausdülmen, Buldern, Mitwick und Merfeld. Wie immer waren wir Pluggendorfer auch in diesem Jahr wieder mit dabei, als es um den Kampf um die begehrte Daube ging. Da wir schon in den vergangenen Jahren das ein oder andere Eisstockturnier für uns entscheiden und den Pokal in’s Pluggendorf holen konnten, haben wir den Gewinn diesmal anderen überlassen.

Den Sieg errang der Schützenverein Daldrup, der sich im Finale mit 14:4 gegen die Nieströter durchsetzte. Dritter wurde Welte, vierter Rorup. Beim Loser-Cup galt es dann, bei einer besonderen Disziplin zu punkten. Die Aufgabe bestand darin, Müll mittels einer Greifzange aufzusammeln und gleichzeitig auf einem Bürostuhl sitzend über‘s Eis geschoben zu werden. Hier waren die Hiddingseler die besten, gefolgt von Merfeld und der Kolpingsfamilie.

Allen Beteiligten hat der Abend außerordentlich viel Spaß gemacht. Von hier aus einen Dank und Gruß an die Bürgerschützen, die das Turnier auch in diesem Jahr wieder hervorragend geplant und ausgerichtet haben.

Als "Tag der Musik" feierte der Spielmannszug "In Treue fest" Kolping Dülmen am 20. September seinen 60. Geburtstag. Der Spielmannszug der Kolpingfamilie Dülmen hatte zu seinem Jubiläum eine Vielzahl an Schützenvereinen und Musikkapellen eingeladen. Und so waren wir Pluggendorfer mit einer stattlichen Abordnung von ca. 50 Personen angetreten, um dem Spielmannszug unter der Leitung ihres Vorsitzenden Heribert Töns unsere Glückwünsche zu überbringen.
Bei herrlichstem Wetter begann das Jubiläumsfest mit einem Sternmarsch zum Marktplatz, bei der unsere Pluggendorfer Abordnung selbstverständlich durch unsere amtierenden Königspaare Paul Ridder & Wilma Karns sowie Fabian Espeter & Chantal Ruhe angeführt wurde. Nachdem sich alle Festteilnehmer auf dem Marktplatz versammelt haben, folgten diverse Grußwort, denen sich Geschenkübergaben in unterschiedlichsten Formen anschlossen. Stellvertretend für die innerstädtischen Schützenvereine übergab der Vorsitzende des Schützenvereins Kohvedel, Volker Dieminger einen Scheck, dessen ausgewiesener Betrag im Wesentlichen der Jugendarbeit des Kolpingspielmannszuges zugute kommen soll. Anschließend setzte sich ein großer Festumzug durch die Innenstadt zum Kolpinghaus in Bewegung, der das Interesse vieler am Straßenrand stehender Zuschauer weckte.

Am Kolpinghaus wurde viel geboten. Wer mochte, konnte sich zunächst mit Kaffee und Kuchen stärken, wobei die vorgehaltenen Bierwagen selbstverständlich auch bei dieser Veranstaltung wieder ihren traditionellen Zulauf erfuhren. Und so war das Jubiläum wieder eine tolle Gelegenheit, mit unseren Freunden aus den benachbarten Vereinen in's Gespräch zu kommen. Parallel hierzu wurde den teilnehmenden Vereinen und Spielmannszügen ein Schießwettbewerb angeboten, bei dem wir Pluggendorfer leider nicht auf's Siegertreppchen gelangen konnten.

Alles in allem war es ein toller Tag und wir bedanken uns beim Spielmannszug "In Treue fest" für die gelungene Organisation.

Ebenfalls auch heute wieder ein Dank an Willi Brücher für die fotografische Dokumentation des Jubiläumstages.

Hier geht's zu den Fotos

Unser König Paul hat sich gewogen gefühlt, seine 3. Kompanie zu einem Umtrunk einzuladen.

Am 26.09.2015 soll dieses Treffen bei unserem Oberstleutnant und Kompanieführer Walter Sommer stattfinden.

Das Treffen an der Alten Badeanstalt 62 ist auf 15:00 Uhr terminiert.

Es wird auch darum gebeten, diese Einladung innerhalb der 3. Kompanie weiter zu geben.

Gute Freunde helfen sich aus. So war es für eine Gruppe von knapp 20 Pluggendorfern eine Selbstverständlichkeit, auch in diesem Jahr wieder die Marschwegabsicherung für unsere Freunde aus dem Kohvedel im Rahmen des dortigen Schützenfestes zu übernehmen. Ausgestattet mit Warnwesten machte sich unsere Zugbegleitung sowohl am Samstag (11.07.2015) als auch am Sonntag (12.07.2015) auf, die Kohvedeler wie immer sicher durch die Straßen innerhalb und außerhalb ihres Bezirkes zu führen. Nach verrichteter Arbeit wurde wieder gemeinsam gefeiert und interessante Gespräche geführt. Auch während des am Montagmorgen im Festzelt stattgefundenden Frühschoppens, waren wir Pluggendorfer wieder mit einer entsprechenden Abordnung vertreten. Schon fast traditionell, wie der Vorsitzende der Kohvedeler Volker Dieminger feststellen musste, hat unser Vorsitzender Andreas Thiemann wieder stellvertretend für die Dülmener Stadt- bzw. Schützenvereine dem neuen Thron der Kohvedeler Glückwünsche und Grüße übermittelt. Hierbei ließ Andreas Thiemann natürlich nicht die Gelegenheit aus, sich bei den anwesenden Vertretern der Schützenvereine für die überaus große Teilnahme bei unserem Jubiläumsfest Anfang Juni dieses Jahres zu bedanken. Die Dankesworte unseres Vorsitzenden wurden mit entsprechendem Beifall entgegengenommen.

Unsere Kohvedeler Freunde feiern in der Zeit vom 11.-13. Juli 2015 ihr Schützenfest. Wie immer werden wir Pluggendorfer auch in diesem Jahr wieder die Marschwegsicherung übernehmen. Die Kohvedeler haben uns ihre Marschwege mitgeteilt. Diese stellen wir hiermit allen Interessierten zur Verfügung:

 

 

 

Samstag, 11.07.2015

19:00 Uhr St.-Joseph-Kirche, über Josef-Heiming-Straße, Haverlandweg, Nordlandwehr, Festzelt am Freizeitbad "düb"

19:15 Uhr Abmarsch zur Abholung der Majestäten:
Festzelt am Freizeitbad "düb", Nordlandwehr, Haverlandweg, Danziger Str., Wagnerstraße, Sebastian-Bach-Str., Grenzweg,
Überquerung Coesfelder Straße, Grenzweg, Dornenkamp

20:15 Uhr Abmarsch mit den Majestäten:
Dornenkamp, Grenzweg, Überquerung Coesfelder Straße, Grenzweg, Sebastian-Bach-Str., Danziger Str., Haverlandweg, Nordlandwehr, Festzelt am Freizeitbad „düb“

 

Sonntag, 12.07.2015

11:30 Uhr Treffen der Jungschützen/innen und des Spielmannszug "In Treue fest" Kolping Dülmen: (Fa. Yara) Hanninghof / Ecke August-Brust-Str.

11:45 Uhr Abmarsch zur Abholung der Majestäten:
August-Brust-Str., Grenzweg, Dornenkamp

12:30 Uhr Marsch mit den Königspaaren in den Königskutschen zum Marktplatz:
Dornenkamp, August-Brust-Str., Auf der Flage, Borkener Str., Merfelder Str., Stolbergstr., Overbergstr., Lohwall, Borkener Str., Westring, Tibergasse, Marktgasse, Marktplatz

Einmarsch auf dem Marktplatz um 13:00 Uhr

13:30 Uhr während des Antretens:
Marktplatz, Marktstr., Coesfelder Straße, Viktorstr., Marktplatz

13:45 Uhr Abmarsch nach dem Antreten vom Marktplatz:
Marktplatz, Marktstr., Coesfelder Straße, Bergfeldstr., Haverlandweg, Nordlandwehr, Festzelt am Freizeitbad „düb“

 

Unsere Jungs haben's geschafft!

Nach dem fulminanten Sieg im vergangenen Jahr haben sie auch diesmal wieder 3 Pokale in's Pluggendorf geholt.

1 Pokal für den Turniersieg
1 Pokal für den Gewinn des Elfmeterschießens
1 Pokal für den besten Torschützen

 

Der Verein hat im Vereinslokal spontan ein Fass Bier für unsere Helden aufgelegt.

Den Turniersiegern einen HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !!!

Den Kohvedlern einen Dank für die tolle Organisation.

Die Fotostrecke vom Jubiläumsschützenfest ist online. Es sind nicht einfach nur ein paar Bilder, sondern die Fotostrecke wird von heute an eine tolle Erinnerung an ein unvergessliches Wochenende sein. Einen Riesendank an Willi Brücher für die großartige Arbeit. Wir alle gemeinsam haben Pluggendorfer Vereinsgeschichte geschrieben und sie in teils beeindruckenden Bildern festgehalten.

Hier geht's zu den Fotos:
http://www.schuetzenverein-pluggendorf.de/galerien

Am 27.06.2015 findet wieder das traditionelle Fußballturnier der Jungschützen im Sportzentrum Süd statt. Der Teilnehmerkreis besteht auch diesmal wieder aus den innerstädtischen Schützenvereinen und wird in diesem Jahr von unseren Kohvedeler Freunden ausgerichtet. Als letztjähriger Turniersieger bestreiten wir Pluggendorfer das Auftaktspiel um 10:30 Uhr gegen die Nieströter. Für das leibliche Wohl ist wie immer gesorgt. Um unseren Jungs einen erneuten Turniersieg zu ermöglichen, müssen wir sie alle gemeinsam tatkräftig unterstützen. Wir haben für unser Jubiläumsschützenfest überaus viel Lob erhalten. Lasst uns diesen Spirit auch auf unsere Pluggendorfer Fußballmannschaft übertragen, um ihnen dadurch zum Turniersieg zu verhelfen.

Also, wir sehen uns alle am 27.06.2015 um 10:30 Uhr im Sportzentrum Süd......

 

Eine Delegation des Schützenvereins hat sich am Dienstag, 02.06.2015 auf den Weg zu den Caritas-Werkstätten Nordkirchen gemacht, um die dort restaurierte Vereinsfahne wieder in Empfang zu nehmen. Neben den amtierenden Königen waren unsere Fahnenträger und Vertreter des Vorstands mit von der Partie. Nachdem die Vereinsfahne im Jahr 1990 angeschafft wurde, war nun aus Anlass des 125-jährigen Vereinsjubiläums, welches wir am kommenden Wochenende feiern werden, eine Restaurierung erforderlich und erstrahlt nun in neuem Glanz, sehr zur Freude aller Anwesenden, insbesondere der Fahnenträger.

Zur Freude der alten Menschen haben wir Pluggendorfer am 25. April 2015 wieder den traditionellen Ausflug mit den Bewohnerinnen und Bewohnern des Hl.-Geist-Stifts unternommen. Mit gut 40 Personen sind wir zunächst mit unseren privaten Pkw’s und zwei Fahrzeugen des DRK bei gutem Wetter durch’s westliche Münsterland gefahren, um die Seniorinnen und Senioren anschließend mit Unterstützung unseres amtierenden Throns im Pfarrheim Rödder zu bewirten. Auf die Begrüßungsworte unseres Vorsitzenden hin, bedankte sich Beate Kluge von der Hl.-Geist-Stiftung für unser ehrenamtliches Engagement zugunsten der alten Menschen und wies darauf hin, dass sie heute gewissermaßen ein Jubiläum feiere, da es es bereits ihr 25. Ausflug mit den alten Menschen und uns Pluggendorfern sei. Hierzu gratulieren wir auch auf diesem Wege nochmals recht herzlich und freuen uns auf weitere 25 gemeinsame Ausflüge mit Beate Kluge. Ein besonderer Dank gilt den mitwirkenden Offiziers- und Vorstandsfrauen für die tolle Organisation des Kaffeetrinkens, allen Fahrern sowie Martina Katrinski, die auch diesmal wieder für eine tolle Stimmung im Saal sorgte.

Seiten